|Meldungen

Erneut nationale Kiezstreife in Berlin-Karow

Am gestrigen Donnerstag führten nationale Aktivisten der Pankower JN und NPD wieder ihre Kiezstreife für mehr Sicherheit, Recht und Ordnung im Pankower Ortsteil Karow durch.

Nachdem der Ortsteil immer wieder durch Ausländergewalt für Aufmerksamkeit sorgte, wollen wir unseren Anteil dazu leisten, in unserem Wohnviertel für mehr Sicherheit zu sorgen und durch unsere Präsenz auch dafür zu sorgen, dass im Angriffsfall Betroffene einen Ansprechpartner vor Ort haben.
Auf die Polizei, die teilweise 15-20 Minuten bei Notrufabgabe bis zum Tatort braucht, können sich leider die Karower Bürger kaum noch verlassen, da diese durch den massiven Stellenabbau kaputt gespart wurde und unser Ortsteil davon massiv betroffen ist.

Weiterlesen

Kundgebung gegen Ausländerkriminalität in Spremberg

Am vergangenen Sonnabend hat unsere Mutterpartei, die NPD, eine Kundgebung gegen die allgegenwärtige Ausländergewalt in Spremberg abgehalten. Diesmal unter dem Motto „Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt“.

Dementsprechend wurden auch zahlreiche Taschenalarm-Geräte an Frauen verteilt, die sich damit gegen Übergriffe zur Wehr setzen können.

Wieder einmal war die nationalistische Jugend, die JN Brandenburg, vertreten und konnte interessante Gespräche mit Bürgern und Gleichgesinnten führen.

Weiterlesen

Kapitalismus ins Museum

Wenn wir uns über den Kapitalismus Gedanken machen, kommt man zu einer interessanten Metapher:

Stellt man sich vor, dass die Dinosuarier den Yucatan-Meteor selbst gebaut hätten und dafür verantwortlich gewesen wären, die gesamte Umwelt der Erde zerstört und ihre Spezies vernichtet zu haben, bekommt man ein grundlegendes Verständnis für Kapitalismus. Oder zumindest seiner Endkonsequenz.

Das eine Prozent, welches tatsächlich noch vom Kapitalismus profitiert, setzt sich nur noch aus Großbanken wie GreyStone und den Politikern zusammen, die wie die Konzerne nur ihr goldenes Kalb anbeten, es aber nicht mehr verstehen.

Weiterlesen

JN & NPD führt Kiezstreife für mehr Sicherheit, Recht und Ordnung in Berlin-Karow durch

Vergangene Woche führten Aktivisten der Pankower NPD und JN wie angekündigt ihre Kiezstreife für mehr Sicherheit, Recht und Ordnung in Karow durch.
Nachdem der Ortsteil immer wieder durch Ausländergewalt in den Fokus der Öffentlichkeit rückte, wollen wir unseren Anteil dazu leisten, in unserem Wohnviertel für mehr Sicherheit zu sorgen und auch durch unsere Präsenz dafür zu sorgen, dass im Angriffsfall Betroffene einen Ansprechpartner vor Ort haben.
Weiterlesen

Tag der politischen Gefangenen in Potsdam

Am 18. März 2018 versammelten sich 50 volkstreue Kräfte, auch von der Brandenburger JN, vor dem Landgericht in Potsdam, um an die Menschen zu erinnern, welche wegen ihrer Meinung in BRD-Gesinnungshaft sitzen. Im Jahre 1922 wurde der -Tag der politischen Gefangenen- von der „Internationalen Roten Hilfe“ gegründet & auch heute noch von volksfeindlichen Elementen begangen. Diesen Zustand empfanden wir als äußerst befremdlich, sind es doch gerade in der heutigen Zeit diese politischen Gruppen, welche vom System unterstützt & finanziert werden. Deshalb entschlossen wir uns in diesem Jahr, ein Zeichen für wirklich politische Gefangene zu setzen & werden dies in Zukunft auch Jahr um Jahr tun. Um dem Thema -Gesinnungshaft- die größt mögliche Aufmerksamkeit zu geben, entschlossen wir uns als Versammlungsort die Landeshauptstadt Potsdam & das dazugehörige Landgericht zu wählen.

Weiterlesen