|Meldungen

Heutige Räumung von Hogar Social Madrid vorerst gestoppt!

MADRID. Aufgrund der für heute angezeigten Räumung des von der Hogar Social Madrid besetzten Gebäudes, konnten deren Aktivisten leider nicht am Europakongress [RE]generaion.EUROPA der Jungen Nationalisten am vergangenen Wochenende teilnehmen. Eine entsprechende Erklärung wurde bei der Veranstaltung vor den anwesenden Gästen verlesen.

Heute nun hat der Justizsekretär eines von der Polizei unterstützten spanischen Gerichtes versucht, die Räumung des von der Organisation Hogar Social Madrid besetzten Gebäudes zu vollstrecken.

Etwa 80 Personen, 20 Mieter und 60 Aktivisten hatten in den Räumlichkeiten geschlafen, um am frühen Morgen Überraschungen durch die Bereitschaftspolizei zu vermeiden.

Um 9:30 Uhr, als die Zwangsräumung geplant war, wurden Rauchbomben gezündet und vom Dach zwei große Spruchbänder an der Fassade ausgebreitet, auf denen stand: „schuldig, eine korrupte Bank anzugreifen“ sowie „schuldig, spanischen Leuten ohne Heimat Zuflucht zu gewähren“. Eigentum des Gebäudes ist eine Privatbank aus Andorra, die an einer Geldwäscherei beteiligt ist.

Der Anwalt der Organisation teilte der Polizei und dem Justizsekretär mit, dass die Zwangsräumung illegal sei, da das Gericht noch nicht auf eine der letzten Anfragen geantwortet hat, die an das Gericht gestellt wurden, und auch, dass die Leute im Gebäude dieses nicht freiwillig verlassen werden.

Schließlich wurde ein Schlosser gerufen, um mit dem Öffnen der Türen zu beginnen. Da alle drei Türen jedoch gut gesichert waren, war es unmöglich, sie zu öffnen. Um das Risiko von Krawallen oder Vorfällen aufgrund der hohen Anzahl von Personen im Inneren des Gebäudes zu vermeiden, wurde daraufhin beschlossen, die Zwangsräumung auszusetzen.

Schon seit Jahren pflegen wir Jungen Nationalisten einen engen Kontakt und Austausch mit der Hogar Social. Mehrfach waren Aktivisten bereits zu Besuch bei unseren spanischen Kameraden und beteiligten sich aktiv an der Arbeit in Madrid.

Wir Jungen Nationalisten solidarisieren uns mit der Hogar Social in ihrem sozialen Kampf um eine bessere Zukunft für unsere Völker und im Widerstand gegen staatliche Willkür und Repression!

Teile diesen Artikel
Zurück