|Meldungen

Mit dem Rücken an der Wand – Ideologiepauken als Bestandteil bundesrepublikanischen Opportunismus

jnˍzeichen005.gifAbseits jeder landesweiten politischen Debatten, die sich im Regelfall
mit relevanten Sachfragen beschäftigen sollte, ist die Zementierung der
ideologischen Basis der Rezipienten dringend vonnöten, so daß
fundamentaloppositionelle Strömungen und alternative Politikansätze
möglichst breitflächig nicht zum Aufkeimen kommen können. So zumindest
der recht kurz gegriffene Ansatz der regierende Mischpoke im Lande
Sachsen-Anhalt. Aber auch die als Anhängsel geltende Profiteure eines
mißlungenen Ideals neudeutscher Politikstruktur, also Staatsanwälte,
Globalplayer, Lobbyisten und der Rest dieser doch recht einäugigen
Konsumrezipienten, bedauern den schleichenden Machtverlust der
herrschenden Oligarchie. Die Drecksarbeit für diese macht hingegen das
durch monetäre Anreize mobilisierte Pack der Gossen, denen durch ihr
Engagement zusätzlich entsprechende Vergütungen in Form von beruflicher
Sicherheit und egozentrisch ausgerichtete Profilierungsmentalitäten
geboten wird.
Weiterlesen

VS-Anwerbeversuch im JN Umfeld

schlapphut.jpg
schlapphut.jpg
Am Dienstag, den 01.April, bekam eine junge Frau aus dem Umfeld der
Jungen Nationaldemokraten überraschenden Besuch auf ihrer Arbeitsstelle. Ein
Mann mittleren Alters stellte sich ihr als Herr Köbel, „Mitarbeiter des Innenministeriums“,  vor. Diese euphemistische Berufsbezeichnung
wird bewusst  von den Geheimdienstlern
verharmlosend bei der ersten Kontaktaufnahme verwandt, um nicht bereits im
Vorfeld eines Gespräches auf Ablehnung zu stoßen.
Weiterlesen

Heulsuse Hövelmann.

emoholger.jpg
emoholger.jpg

Es ist schon manchmal
überraschend, wie manche Leute ticken. So leben wir in einem Land, in dem
unsere Grund- und Bürgerrechte immer weiter eingeschränkt werden. Freiheit wird,
ohne große Aufregung, gegen angebliche Sicherheit „eingetauscht“. Die Ämter
wollen in unsere Computer und unsere Wohnungen schauen und keinen scheint es
wirklich zu interessieren. Nebenbei sollen nun auch die komischsten
Daten auf dem Kalender
herhalten, um nationalen Menschen ihr Grundrecht auf
Versammlung zu nehmen. Dass dafür die selbstdenkende und alles andere als
bieder-brav-angepasste nationale Jugend kein Verständnis hat und Widerstand
ankündigt ist eine Selbstverständlichkeit. Wenn dann aber die, die unsere Freiheiten
Stück für Stück abschaffen und selber alles andere als Vorzeigedemokraten sind,
anfangen rumzujammern wird es wirklich seltsam. Aber wie bereits gesagt, es ist
schon manchmal überraschend, wie manche Leute ticken.

Weiterlesen

Mahnwache Wernigerode/Harz

8. Mai – macht euch frei von der Lüge!

 

Am Mittwoch dem 7. Mai 2008 führen nationale Kräfte in Wernigerode ein
Mahnwache gegen den Schuldkultwahnsinn und die Sühnekultur durch, die
unser Land jährlich zum 8. Mai befällt und das ganze deutsche Volk
vorverurteilt und Generationen von jungen Menschen für „schuldig“
erklärt.

Wer es auch schwachsinnig, falsch und moralisch fragwürdig hält,
dass mit dem Jahrestag des Endes des letzten Kriegs heute noch
Sühnepolitik gemacht wird, der schaut am Mittwoch vorbei.

 
Auch kritische und sog. „antifaschistische“ Gäste sind gern gesehen.

7. Mai – 17 Uhr – Markt Wernigerode

Weiterlesen