|Meldungen

JN-Delmenhorst: Für unsere Spucke seid ihr gerade gut genug!

Cool

schlapphutAm heutigen Tag kam es zu einem Anquatschversuch – seitens der Stasi-West, auch bekannst als Gesinnungspolizei oder Verfassungsschutzes – im Oldenburger Land. Der Akrivist, welcher dem Delmenhorster Kameradenkreis zuzuordnen ist, wurde auf seinem Weg zum Bahnhof vom Lakai des Systems erwartet. In alter Manier stellte sich dieser als Mitarbeiter des Innenministeriums vor und sagte, nur auf den jungen Mann gewartet zu haben. Dieser machte dem Agenten schnell deutlich, dass er keinerlei Absicht hege, mit ihm ein Gespräch zu führen. Zum Ende bekam er dies feucht-fröhlich zu spüren, als er nicht aufhören wollte den jungen Mann zu belästigen.

 

Der Herr Agent kann sich gerne bei der JN-Bundesführung über die feuchte Absage beschweren. Einfach Kopie des Dienstausweises bei uns einreichen und wir gehen der Sache nach. Cool

Weiterlesen

JN Sachsen-Anhalt baut Strukturen auch im Netz weiter aus

jnˍzeichen005Nachdem einige unser Stützpunkte bereits mit guten Netzseiten
vertreten sind geht nun auch www.jn-sa.de
diesen Weg weiter. Mit einer landesweiten Seite soll nun noch umfangreicher informiert
werden und es jedem Aktivisten, Interessenten, Sympathisanten und auch Gegner die
Chance gegeben werden sich über den politischen Kampf der JN Sachsen-Anhalt und ihre Inhalte ein
Bild zu machen. In den nächsten Monaten wird das Angebot der Seite immer wieder
erweitert werden.

Zunächst bieten wir euch die Kontaktmöglichkeit zu Kameraden
in euerer Region, Berichte über aktuelle Aktionen und über politische
Hindergründe, die anderswo lieber unter den Tisch gekehrt werden.

Als nächstes folgen Möglichkeiten zur Materialbestellung und
eine Verweisliste zu JN-Gruppen im ganzen Land.

 

Also viel Spaß mit www.jn-sa.de.

Weiterlesen

20 Jahre Mauerfall – wir sind das Volk!

Lange schon haben wir uns mit den sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Vorgängen in der BRD beschäftigt. Wir haben Fragen gestellt und Antworten gesucht. Doch niemals konnten uns die  Herrschenden zur Genüge antworten. Euphemistisch klingen ihre Reden vom „demografischen Wandel“, von „Chancen“ und vom „Weiter so“. Dabei wird ihre Unfähigkeit politisches Geschick für das deutsche Volk zu gestalten immer deutlicher. Sie verkünden lauthals, dass das Schicksaljahr 1989 in einer bundesdeutschen Traditionslinie stehe und basteln an ihrem „demokratischen“ Mythos. Doch forderten die Deutschen gewiss etwas anderes als die herrschenden „Demokraten“ heute in ihrer Propaganda verbreiten.

Weiterlesen

Antizionistisches Wetterleuchten!

Solidarität mit Palästina

Ein Diskussionspapier der JN in Schleswig-Holstein

Eine bisher noch ungeklärte Zahl an Menschen starb in der Nacht von Sonntag (30.5) auf Montag (31.5) auf einem der Schiffe der pro- palästinensischen Flotte, die versucht hatte die israelische Blockade des Gaza Streifens zu durchbrechen, damit verschiedene Güter wie Medikamente, Baustoffe, Lehrmaterialien und auch Nahrungsmittel in das Gebiet gelangen könnten. Bevor diese jedoch ihr Ziel erreichten, haben israelische Eliteeinheiten die Schiffe in internationalem Gewässer aufgebracht und erschossen dabei wenig gastfreundliche Mitfahrer, so dass danach die Flotte in israelische Häfen der Sicherheit gebracht werden konnte.

Weiterlesen

Demoaufruf

Auf nach Bitterfeld am 28. 10. 2006


 


Am
28.10. 2006 führt der NPD Kreisverband Wolfen – Anhalt – Dessau
gemeinsam mit der JN – Landesorganisation Sachsen/Anhalt eine
Demonstration zum Thema:



 


„Gegen Sozialabbau und Hartz IV – Das Volk sind wir!“



in der Zeit von 11.30 bis 17.00 Uhr durch.



Hauptredner während der zwei Kundgebungen werden sein:



Udo Voigt      Parteivorsitzender der NPD


Frank Rohleder Bundesvorstandsmitglied der NPD


Andreas Karl      Landesvorsitzender der NPD


Vertreter des JN Bundesvorstands


 


Treff:  ab 10.00 Uhr Bahnhof Bitterfeld

 

Weiterlesen