|Meldungen

Heldengedenken in Hamburg und Holstein

Auch dieses Jahr gedachte die JN Hamburg-Nordland in Hamburg und Holstein der Helden unseres Volkes der letzten beiden großen Kriege.
 
Für jeden volksbewußten Deutschen ist der Volkstrauertag eine Erinnerung an die großen Opfer, die unsere Vorfahren erbracht haben, um für ein besseres und vor allem ein freies Deutschland zu kämpfen. An ihr Opfer sollen wir uns Jahr für Jahr erinnern, auf daß es uns ein Ansporn sei, uns ebenso sehr für den Fortbestand unseres Volkes stark zu machen, wie sie es einst taten.
Weiterlesen

Gedenken am Feld des Jammers

Am 18. November folgten auch wir dem Ruf des Gewissens nach Remagen. Einige Funktionäre wollten jedoch die vollkommen illegitime Durchsuchungen der Polizei nicht hinnehmen und entschieden sich stattdessen für einen spontanen Marsch zum Feld des Jammers und ein würdevolles Gedenken. Sie zogen ohne Polizeibegleitung mit Fahnen und einem Kranz durch Bretzenheim, hielten am Feld des Jammers nach einer Rede eine Schweigeminute ab und sangen anschließend das Lied „Setzt ihr euren Helden Steine“.

Weiterlesen

JN-Sachsen begeht Volkstrauertag

In einem Akt des ehrenden Gedenkens beging die JN-Sachsen am heutigen Sonntag geschlossen den Volkstrauertag. Zum Geläut der Glocken versammelte sich unsere Gemeinschaft an einem Ehrenmal in der Robert-Schumann-Stadt Zwickau. Bereits am Vortag brachten Junge Nationalisten die Anlage für die Feierstunde, an welcher sich neben Mitgliedern der sächsischen JN auch mehrere Gäste beteiligten, in Ordnung.

Weiterlesen

Der Weg des Nationalisten, Teil 2

Im Leben eines Nationalisten gibt es viele Gabelungen. Entscheidungen, die getroffen werden, Ideen, die
verwirklicht oder verworfen werden müssen.

In diesem Text geht es um eine solche Entscheidung und ihren ungeahnten Folgen.

Es liegt jetzt schon eine Weile zurück, ich war gerade auf Arbeit und verrichtete mein Tagwerk , da sprach
mich ein Kollege an: ,,Du leitest doch eine kleine Jugendgruppe, ich hätte da was für euch.,,
Voller Verwunderung schaute ich ihn an. ,,Ja das tue ich.,,
,,Weist du, du redest immer soviel davon Deutschland und deine Werte zu verteidigen, doch wenn ich dich so
ansehe frage ich mich ob du das wirklich könntest?,,
Erst war ich beleidigt, natürlich, dachte ich. Aber dann sah ich mich im Hintergrund einer Metallfläche
spiegeln und dachte: „Könnte ich wirklich?“

 

Weiterlesen

Sonntag ist Volkstrauertag!

Das letzte Jahrhundert prägte unser Volk wie kein anderes zuvor.

Aufgezwungene Kriege, Hungersnot und endlose Nächte in Schutzräumen um nicht Opfer des angloamerikanischen Bombenterrors zu werden bestimmten über Jahre hinweg den Alltag und auch nach 1945 die Gedanken und Erinnerungen einer ganzen Nation.

Weiterlesen