|Meldungen

Der Weg des Nationalisten

Den heutigen Text möchte ich mit einer fundamentalen Wahrheit beginnen: Wir können erst auf andere wirken und Neues schaffen, wenn wir uns selbst erschaffen haben.

Der Weg eines Nationalisten beginnt nicht mit großen Reden oder blindem Aktivismus. Nein! Viel länger und tiefer muss er sein. Unsere Weltanschauung widerspiegelt ein Menschenbild, dessen Ideal es für uns täglich neu zu erstreben gilt.
Wir alle werden mit einem Potenzial geboren, das unserem Blut entspringt und uns von Generationen weitergegeben worden ist. Dieses Potenzial bestimmt, was aus uns werden kann und wird ausmoduliert durch Erziehung und jene Einflüsse, die durch unsere Umwelt auf uns wirken.
Hier liegt eine der Hauptursachen für den seelisch-moralischen Schaden, den unser Volk heute erleidet. Das deutsche Volk wird zur Weichheit, Schwäche und Dummheit geprägt. Alles was unserem inneren Wesen entspricht, wird bekämpft und als ewiges Feindbild propagiert. Es ist also die hohe Aufgabe eines jeden von uns, den Weg zu sich selbst und seinem deutschen Wesen zu finden.

Weiterlesen

Deine Heimat braucht Dich!

Kein Laden, keine Schule, oftmals kaum noch Busverkehr – der Strukturabbau in den ländlichen Räumen unserer Heimat Sachsen hält weiter an. Das obwohl nach jahrelanger Abwanderung, laut statistischem Landesamt Sachsen seit einiger Zeit wieder eine positive Bevölkerungsentwicklung im Freistaat zu verzeichnen ist – zumindest auf dem Papier.  

Alles bestens also? Bei dem gegenwärtigen Anstieg der Bevölkerung in Sachsen müssen folgende Fakten berücksichtigt werden:

Die Zahl der in Sachsen lebenden Deutschen verringerte sich von 2015 auf 2016 um 0,3 Prozent. Der Ausländeranteil* stieg im Gegenzug um 35,6 Prozent.

Der Zuzugsüberschuss von Ausländern stieg von 2015 auf 2016 um das doppelte an. Hierbei sind nur die gemeldeten, geduldeten Fremden erfasst (!), die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen.

Mag die Bevölkerung Sachsens auch wachsen, was ist das Wert angesichts des Ausverkaufs unserer Identität und Heimat? Geht es den Herrschenden nur darum, heimatlose Arbeitsnomaden in unsere Heimat zu pferchen?

Weiterlesen

Unser Weg ist die JN!

Unser Weg ist die JN! Deshalb hinein in DIE nationalistische Jugendbewegung Deutschlands! Hinein in die JN! Denn Deine Heimat braucht Dich!

Deine Heimat braucht Dich – Die JN "besetzt" die Albrechtsburg…

Deine Heimat braucht Dich!Hinein in die JN!Kein Laden, keine Schule, oftmals kaum noch Busverkehr – der Strukturabbau in den ländlichen Räumen unserer Heimat Sachsen hält weiter an. Das obwohl nach jahrelanger Abwanderung, laut statistischem Landesamt Sachsen seit einiger Zeit wieder eine positive Bevölkerungsentwicklung im Freistaat zu verzeichnen ist – zumindest auf dem Papier.Alles bestens also? Bei dem gegenwärtigen Anstieg der Bevölkerung in Sachsen müssen folgende Fakten berücksichtigt werden:Die Zahl der in Sachsen lebenden Deutschen verringerte sich von 2015 auf 2016 um 0,3 Prozent. Der Ausländeranteil* stieg im Gegenzug um 35,6 Prozent.Der Zuzugsüberschuss von Ausländern stieg von 2015 auf 2016 um das doppelte an. Hierbei sind nur die gemeldeten, geduldeten Fremden erfasst (!), die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen.Mag die Bevölkerung Sachsens auch wachsen, was ist das Wert angesichts des Ausverkaufs unserer Identität und Heimat? Geht es den Herrschenden nur darum, heimatlose Arbeitsnomaden in unsere Heimat zu pferchen?Der anhaltende Abwärtstrend in der demographischen Entwicklung scheint nichtsdestotrotz unaufhaltbar, auch wenn die Zahl der Geburten wieder zunimmt.Was drängt uns zu so einem Urteil?Der Vergleich zwischen Sterbe- und Geburtenrate ist alarmierend. So starben kontinuierlich mehr Menschen zwischen 1990 und 2015, als neues deutsches Leben in Sachsen geboren wurde.Erst seit 2013 erlebt die Geburtenentwicklung statistisch betrachtet wieder einen merklichen Anstieg. Jedoch geben die nackten Zahlen keine Auskunft darüber, dass diese Entwicklung auf den explosionsartigen Anstieg von Geburten nichtdeutscher Menschen zurückzuführen ist. Denn selbstverständlich sind auch sogenannte „Deutsche mit Migrationshintergrund“, als Deutsche in der Statistik mit aufgeführt!Die Anzahl der ethnisch Deutschen sinkt also weiterhin stetig, während die der Ausländer eine Explosion erlebt. Ähnlich wie im persischen Märchen vom Reiskorn und dem Schachbrett, muss man diese Entwicklung aufgrund des Nachwuchsverhaltens jener Kulturkreise, mathematisch betrachten. Und zwar mittels des Phänomens der Exponentialität.Ein König, der von seinem Höfling ein kostbares Schachbrett geschenkt bekam, wollte sich bei diesem erkenntlich zeigen. Doch der kluge Höfling sprach nur: „Nichts weiter will ich, edler Gebieter, als dass ihr das Schachbrett mit Reis auffüllen möget. Legt ein Reiskorn auf das erste Feld und dann auf jedes weitere Feld stets die doppelte Anzahl an Körnern. Also zwei Reiskörner auf das zweite Feld, vier Reiskörner auf das dritte, acht auf das vierte und so fort.“ Sofort traten Diener mit einem Sack Reis herbei. Bald stellten sie fest, dass ein Sack Reis gar nicht ausreichen würde und ließen noch mehr Säcke aus dem Getreidespeicher holen. 64 Felder hatte das Schachspiel. Schon das zehnte Feld musste mit 512 Körnern gefüllt werden. Beim 21. Feld waren es schon über eine Million Körner. Und beim 64. Feld stellten die Diener fest, dass es im ganzen Reich des Königs nicht genug Reiskörner gab, um es aufzufüllen…Doch zurück in die Realität! In seinem aktuellen Interview mit der Deutschen Stimme prognostiziert der in der Schweiz lebende Autor Dudo Erny bei einer konstant niedrigen Geburtenrate von 1,4 Kindern, das Aussterben von 99,9 Prozent der ethnisch deutschen Bevölkerung in den nächsten 600 Jahren.Hören wir also auf, uns feige hinter Masken zu verstecken und uns in der Hatz nach der vermeintlich besten Effekthascherei im sterilen Mikrokosmos einer anpolitisierten Szene selbst gefangen zu halten. Entsagen wir uns hier und jetzt von Oberflächlichkeiten und bekennen uns wahrhaftig zum Kampf um Volk und Heimat! Zum Kampf mit jungen, frischen, gut ausgebildeten deutschen Frauen und Männern, die mit beiden Beinen fest im Leben stehend Familien mit mehr als 1,4 Kindern gründen, somit ein leuchtendes Beispiel für ihre unmittelbare Umgebung darstellen und mit festem Willen im besten Sinne unserer Weltanschauung voranschreiten. Wer etwas will sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe!Unser Weg ist die JN! Deshalb hinein in DIE nationalistische Jugendbewegung Deutschlands! Hinein in die JN! Denn Deine Heimat braucht Dich!Als kleiner Zusatz für die von uns hinzugezogenen statistischen Daten, hier eine kleine Erläuterung, wen die BRD zu Deutschen und Nichtdeutschen zählt:*„Ausländer sind alle Personen, die nicht Deutsche und auch nicht Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 Grundgesetz gleichgestellt sind. Im Einzelnen sind dies Personen mit nur fremder Staatsangehörigkeit, Inhaber des Nansen-Passes (Ausweis für Staatenlose) und Personen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit. Deutsche, die daneben eine fremde Staatsangehörigkeit angeben, zählen als Deutsche. Nicht als Ausländer statistisch erfasst werden die Angehörigen der ausländischen Stationierungsstreitkräfte sowie der ausländischen diplomatischen und konsularischen Vertretungen mit ihren Familienangehörigen.“www.aktion-widerstand.de

Posted by JN Sachsen on Dienstag, 25. Juli 2017

Weiterlesen

JN zu Gast bei Hogar Social Madrid

Vor gut zwei Wochen machten sich aktive Mitglieder der JN Dresden auf den Weg nach Spanien, um dort die Aktivisten der Hogar Social Madrid (HSM) zu besuchen, zu welcher unsere Jugendorganisation schon seit Längerem gute und enge Beziehungen pflegt. Nicht verwunderlich also, dass es bereits der zweite Besuch in diesem Jahr war, bei dem sich die JN ganz selbstverständlich vor Ort im Alltag der stark sozial ausgerichteten HSM engagierte. 

Weiterlesen