|Meldungen

Unsere Frauen sind kein Freiwild

Aktivisten der JN Sachsen machten im März 2017 mit einem Straßentheater auf die Missstände in unserer Heimat aufmerksam. Zusätzlich wurde kostenlos CS-Gas in der Innenstadt von Döbeln verteilt. Dort kam es am Dienstagabend zu einem sexuellen Übergriff auf ein 14 Jahre altes Mädchen. Der Perverse zog sie in ein Gebüsch und verging sich dort an ihr. Durch Zufall kam ein älteres Paar vorbei und so konnte sie fliehen. Wir haben diese Zustände nicht forciert und waren immer gegen diese Politik, die es zulässt das in unserer Heimat die Asylantenheime aus dem Boden wachsen. 

Weiterlesen

JN gedenkt in Berlin der Opfer des zweiten Weltkrieges

Am 8. Mai jährte sich zum 72. mal der Jahrestag der Kapitulation der deutschen Wehrmacht.
Doch was für die Vertreter von CDU bis zur Linken ein Tag zum feiern ist, ist für uns als Nationalisten ein Tag zum innehalten und jenen zu gedenken, die für die deutsche Nation starben.
Vom deutschen Landser der an jeder Front heldenhaft jedem Ansturm standhielt, über die zahlreichen deutschen Frauen die daheim um ihre Söhne, ihre Väter, ihre Brüder und ihre Männer bangten um zum Kriegsende quasi als Freiwillig verklärt wurden, als auch den vielen Kindern, die bei der Vertreibung oder im Bombenhagel auf tausende deutsche Städte qualvoll starben.
Denn wollten sie wirklich befreit werden? Schließlich gehört zu einer Befreiung immer ein Befreier und jemand, der befreit werden möchte.
Das sich die Deutschen nach Befreiung sehnten, darf bezweifelt werden. Die Masse der „Widerstandskämpfer“ wäre freilich größer gewesen, wenn das deutsche Volk sich unterjocht vorgekommen wäre. 

Weiterlesen

Ehrendienst am 08. Mai. in Norddeutschland

Kein Grund zum Feiern! Wohl aber, um an die Gräber und Denkmäler derer zu gehen, die das Höchste für Volk und Heimat gaben: Ihr Leben!
Und so machten sich auch in diesem Jahr Unterstützer und Mitglieder der JN Hamburg-Nordland sowie der NPD auf den Weg, um Kriegsdenkmäler von Unkraut und Unrat zu befreien. In einem mehrstündigen Arbeitseinsatz wurde ein stark verwittertes Denkmal wieder instandgesetzt.

Der 8. Mai 1945 war ein Tag der Niederlage für das deutsche Volk. Er steht heute, 72 Jahre später, symbolisch für Siegerjustiz und Rachewillkür. 

Weiterlesen

08.05.2017 – Wir feiern nicht!

Auch die JN Sachsen feierte den 8. Mai, den so genannten „Tag der Befreiung“, nicht!

Wie viele andere Stützpunkte unserer Jugendbewegung in ganz Deutschland, gedachten unsere Mitglieder gestern dem tausendfachen Mord am deutschen Volk, das auch nach dem 8. Mai 1945 ungezählte Todesopfer zu beklagen hatte! Kaum ein anderer Tag in der Geschichte steht wie dieser für Folter, Plünderungen, Vergewaltigungen und Massenmord an Millionen von unschuldigen Deutschen. Und trotzdem sprechen Politiker heute immer wieder von einer „Befreiung“ und danken den Besatzern für diese Gräueltaten und verhöhnen somit die deutschen Opfer alliierter Kriegs- und Nachkriegsverbrechen.

Weiterlesen