|Meldungen

Nach Übergriff durch Asylbewerber – Nationale Streife durch Berlin-Weißensee

Nachdem vor einigen Tagen der Fall eines sexuellen Übergriffs eines Asylanten auf ein Mädchen nahe der Asylunterkunft in der Pankower Bühringstraße bekannt wurde, sorgen nun NPD und JN Aktivisten für etwas mehr Sicherheit der Deutschen im Bezirk.
Deshalb patrouillierten gestern etwa anderthalb Stunden Nationalisten durch die Gegend rund um das betroffene Gebiet, begleitet von aufmerksamen Blicken der Asylanten und auch zustimmenden Gesten der deutschen Anwohnern, die mit den untragbare Zuständen vor Ort von der Politik alleine gelassen werden.

Unter anderem wurde auch der Spielplatz des sexuellen Übergriffs besichtigt und auch das Büro von Dennis Buchner, der bezeichnenderweise gleich sein Abgeordnetenbüro neben dem komplett videoüberwachtem Asylheim bezogen hat.
Doch den Sozialdemokraten auf die unter anderem auch von ihm und seiner Partei verursachte Lage vor Ort ansprechen konnte man nicht. Wie so oft war keiner seiner vom Steuerzahler bezahlten Mitarbeiter und auch Buchner nicht vor Ort.
Die Bürger vor Ort sind trotzdem nicht alleine. Wir kommen wieder, denn wir finden uns weder mit der Überfremdung unserer Heimat, noch mit den Übergriffen von Fremden auf Deutsche und erst recht nicht auf unsere Kinder ab!
Teile diesen Artikel
Zurück