|Meldungen

Solidaritätskundgebung in Frankfurt am Main

Heute führten wir an der Bockenheimer Warte in Frankfurt am Main eine spontane Solidaritätskundgebung für die in Lyon geräumte Bastion Social durch. Im Anschluss verteilten die Aktivisten auf der Leipzigerstraße, in den Stadtteilen Rödelheim und Hausen Flugblätter zu dem Thema. Die von der GUD mit der Besetzung in die Öffentlichkeit getragenen Forderungen sind auch in Deutschland berechtigt und notwendig. Ein Angriff auf unsere französischen Kameraden ist immer auch ein Angriff die gesamte Jugend Europas. 

Die Bastion Social in Lyon wurde in den vergangenen Tagen durch schwer bewaffnete Polizisten geräumt. Damit nimmt der Staat jungen und alten Franzosen einen Freiraum für kulturelle und soziale Entfaltung fern von kapitalistischen Normen und Verwertungszwängen. Die Bastion Social bot Unterschlupf für Bedürftige, verteile Speisen und Sachspenden – all das, was der Staat in all den Jahrzehnten nicht mehr schaffte, wurde in kürzester Zeit durch die Menschen umgesetzt. Dieser Überfall eines Staates auf sein eigenes Volk wird nicht der letzte sein, denn die Besetzungen werden weiter gehen, solange es dafür eine Notwendigkeit gibt. Sparmaßnahmen und asoziale Wirtschafts- und Arbeitsmarktreformen der Herrschenden machen den Widerstand in allen europäischen Ländern notwendiger denn je. Statt dem sozialen Verfall entgegenzuwirken, rüstet die Elite auf und setzt die eigenen Interessen notfalls mit Gewalt gegen das eigene Volk durch.

Werde auch du Teil der aktiven, revolutionären und völkischen Jugendbewegung!

Weitere Impressionen der Kundgebung findet ihr hier.

JN Hessen

Bastion Social

Posted by JN Hessen on Samstag, 17. Juni 2017

 

Teile diesen Artikel
Zurück