|Meldungen

Ferdinand von Schill – HIER!

Die Gedenkstätte an der Schillstraße wird den Braunschweigern und insbesondere der Jugend heute nur noch als Ort der Schande präsentiert. Wenn über die Schillstraße geschrieben wird, dann nur im Zusammenhang damit, dass die Außenstelle eines Arbeitslagers dort gewesen ist.

Den heldenhaften Ursprung, den Epos des Freiheitskampfes und selbstlose Opferbereitschaft hingegen sind Erinnerungen die wohl nicht mehr in das Braunschweig des 21. Jahrhunderts zu passen scheinen.

Nach dem Dogma: Schuld und Sühne statt Stolz und Identität 

Grund genug sich diesem Geschichtsverständnis entgegen zu stellen. Deutschland und unsere Geschichte bieten in den verschiedensten Jahrhunderten so viel großartige Kämpfer, Künstler, Poeten, Architekten, Forscher und Wissenschaftler.

Als nationalistische Jugendbewegung stellen wir uns bewusst gegen das Selbstverständnis der Schuld und gedenken unseren Helden, den selbstlosen Vorbildern, die immer schon Gemeinnutz vor Eigennutz gestellt haben.

Deswegen ist es auch erfreulich zu bemerken, dass die verschiedenen Presseorgane aus der Region als Reaktion auf unsere geplante Versammlung, wenn auch nur kurz, die Person Ferdinand von Schills als antinapoleonischen Freiheitskämpfers heraus gearbeitet haben. Vielleicht ja der erste Schritt um zu einer gesunden Beziehung zu seiner eigenen Vergangenheit zurück zu gelangen.

Und eben weil wir uns in der Tradition dieses großartigen Freiheitskämpfers befinden, werden wir uns auch nicht weiter von Behörden gegen die Braunschweiger Kommunistenszene ausspielen lassen. Offensichtlich arbeitet entweder die Polizei oder das Ordnungsamt mit Freuden Hand in Hand mit dem Bündnis gegen Rechts zusammen. Der Haufen Linker und Linksradikaler wird sicherlich Spaß haben sich erneut für umsonst zusammengerottet zu haben, um in diesem speziellen Fall wohl gegen einen (Gedenk)Stein zu demonstrieren.

Deswegen unser Vorschlag:
Wenn ihr dort schon debil rumsteht, beschäftigt euch doch einfach mal mit Schill und den Freiheitskämpfen gegen Napoleon.

Bis demnächst!

JN Niedersachsen / Braunschweig

Teile diesen Artikel
Zurück