|Archiv für‘Niedersachsen’

Junge Nationaldemokraten auf Grenzwanderung

Zum vierten Mal in Folge zog es nationale Aktivisten am 3. Oktober an die ehemalige innerdeutsche Grenze zwischen West- und Mitteldeutschland. Die geschichtsträchtige Wanderung wird regelmäßig auch von unseren JN-Aktivisten gepflegt, um uns all die Taten des DDR-Regimes an dem Todesstreifen in Erinnerung zu rufen. Insbesondere soll auch an unseren Kindern und jüngeren Mitstreitern und […]

Weiterlesen

JN Braunkohlwanderung unter der Schirmherrschaft Hermann Löns

Unsere diesjährige Braunkohlwanderung führte uns wieder einmal in die wunderschöne Gifhorner Heide, die in der Region auch als Gifhorner Schweiz bekannt ist. Den ersten Halt machten wir an einem der vielen Lönsdenkmäler, dort referierte ein Aktivist über den Brauch der Braunkohlwanderung, der tief in der Norddeutschen Kultur verankert ist. Ebenso wurde das Leben und das […]

Weiterlesen

Der Wind wird rauer

Aus diesem Grund lag der Schulungsschwerpunkt des ersten JN-Schulungstages 2016 auf dem Thema Krisenvorsorge. In mehreren Unterrichtseinheiten wurden theoretische sowie praktische Inhalte rund um die Vorbereitung und Bewältigung einer Krise vermittelt. Dabei wurde herausgestellt, dass die Ursachen der derzeit herrschenden Krise in der Vorherrschaft der lebensfeindlichen Ideologien liegen. Dabei unterliegt unser Volk insbesondere seit der […]

Weiterlesen

JN-Kulturreise durch die Hauptstadt

Schon der österreichische Dramatiker und Bühnenautor Johann Nepomuk Nestroy wusste: „Kultur beginnt im Herzen jedes einzelnen.“ Unsere Kultur ist eines der elementärsten Grundpfeiler unserer Weltanschauung, sie zu bewahren eines unserer primärsten Ziele. Ohne Kultur stirbt unser Volk, denn ohne sie wäre unser Volk nicht das, zu dem es sich im Laufe der Jahre entwickelt hätte. […]

Weiterlesen

Antikapitalistischer Putzaktionstag

Die kapitalistische Verwertungslogik ist nicht nur eine Belastung für die Völker der Erde, sondern vor allem für unser aller Lebensraum. Das durch den Zinses-Zins verursachte expotentielle Wachstum von Schulden jeglicher Art hat direkten Einfluß auf das Wirtschaftswachstum. Um das Großleihkapital stets mit Zinszahlungen bedienen zu können, müssen Unternehmen ihre Absätze erhöhen und sind somit hauptverantwortlich […]

Weiterlesen

Wie sieht die Stadt der Zukunft aus?

Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Mit dieser Fragestellung setzt sich derzeit die MS Wissenschaft, ein Ausstellungsschiff das letzte Woche in Braunschweig hielt, auseinander. Eine sinnvolle Fragestellung, die für die beste Truppe der Stadt ein „Muss“ darstellt! Nachdem die Ausstellung mit den Planungen zum Stadtbau vergangener Jahrhunderte begann und einen Schwenker über Megastädte in […]

Weiterlesen

Der erste Mai – Arbeiterkampftag statt Gewerkschaftshokuspokus

Arbeit adelt! Und deswegen darf sie keineswegs ausbeuten. Leider ist die Situation heute desaströs. Der globalisierte Markt und das absolute Gewinnstreben der Konzerne führen in Rationalisierungswellen zu katastrophalen Zuständen für die werktätige Bevölkerung. Arbeitslosigkeit ist längst nicht das einzige Leid, welches dem deutschen Arbeiter heute droht. Seit Einführung der Hartz-Gesetze, mit Billigung von Linken und Gewerkschaften, sind […]

Weiterlesen

LÜGENPRESSE – Ein Begriff, der durch Deutschland geht

Wie im gesamten Bundesgebiet ist die „Lügenpresse“ auch in Braunschweig traurige Realität. Besonders die Braunschweiger Zeitung (BZ), deren Auflage in den letzten 18 Jahren um gut 29 Prozent sank, sticht immer wieder durch besonders sinnentstellende Auslassungen und Verdrehungen hervor. Das brachte dem Blatt, als dessen Vorläufer die 1945 gegründete „Braunschweiger Neue Presse –  herausgegeben von […]

Weiterlesen