|Archiv für‘Sachsen’

Vergesst uns nicht! Dresden 2017

Unter der Führung von Sir Arthur Travers Harris wurden von der Royal Air Force (RAF) zahlreiche deutsche Städte schwer zerstört, so etwa Hamburg (Juli/August 1943), Braunschweig (15. Oktober 1944), Magdeburg (16. Januar 1945), Dresden (13. – 15. Februar 1945), Pforzheim (23. Februar 1945), Mainz (27. Februar 1945), Würzburg (16. März 1945) und Hildesheim (22. März […]

Weiterlesen

Woher wir kommen, dürfen wir nicht gehen!

-Gedanken zum neuen Jahr- Die Rauhnächte. Der Julfrieden. Zwölf Tage, an denen man sich besinnen sollte, das vergangene Jahr reflektieren und die Maßstäbe für das Neue setzt. Dabei sollte man erkennen, ob man sich voran bewegt hat, wie es die Natur in unendlicher Weisheit bedingt, oder ob man still stand, oder ob man gar vom […]

Weiterlesen

Die MoPo hat gesprochen – Jetzt hat der Hirsch das Wort

„Hallo deutsche Jugend! Wie viele von euch mitbekommen haben, bin ich wieder mit den Jungs der JN unterwegs, um über Drogen und TTIP aufzuklären. Dafür gehen wir wie gewohnt an Euch heran, weil Eure Stimme wichtig ist. Nicht bei der nächsten Wahl, sondern um Eure Zukunft zu gestalten. Denn man muss sich dem, was euch […]

Weiterlesen

Unsere Frauen sind kein Freiwild

In den letzten Wochen und Monaten kam es vermehrt zu sexuellen Übergriffen in unserer Heimatstadt. Erst letzte Woche wurden ein 9jähriges und 10jähriges Mädchen sexuell bedrängt. Fälle von sexueller Gewalt haben in Chemnitz stark zugenommen. Oftmals zeigen Frauen aus Scham oder Angst eine Vergewaltigung gar nicht erst an. Durch ungebremsten Zuzug von Wohlstandsflüchtlingen vom Balkan, […]

Weiterlesen

Globalisierung, Bienenzucht und Nahrungsmittelversorgung

Ein paar ganz zufällige Gedanken am 1. Mai Ich hatte am 1. Mai, beim Besuch eines Gärtnermarktes im sogenannten Findlingspark in Nochten/Oberlausitz-Niederschlesien ein interessantes Gespräch mit einem Gärtner und Imker über den Bienentod. Er widersprach meiner Annahme, dieser sei ein Rätsel. Er stellte vielmehr fest, der Grund sei sehr wohl bekannt, genauso wie die Möglichkeit […]

Weiterlesen

Tag der Heimat in Döbeln

Die kapitalistische Verwertungslogik ist nicht nur eine Belastung für die Völker der Erde, sondern vor allem für unser aller Lebensraum. Die tiefe Bindung zu dem Ort, an dem man aufgewachsen ist, wird in besonderem Maße spürbar, wenn man an ihn zurückkehrt. All die Erinnerungen an Erlebnisse und Erfahrungen zeigen, wie tief man in diesem Fleck […]

Weiterlesen

Migration ist Völkermord! Widerstand an jedem Ort!

Am 19. April besetzten JN-Aktivisten einen Wohnblock im Osten der Stadt Eilenburg und setzten damit ein Zeichen gegen die anhaltende Überfremdung und die Auswechselung des deutschen Volkes. Unser Haus: Dieser Wohnblock steht stellvertretend für die aktuelle Lage in der BRD. Zu DDR-Zeiten war es ein beliebtes Wohnhaus, in dem Offiziere der NVA lebten. 25 Jahre […]

Weiterlesen

Grenzen dicht! Migranten sind die Armee des Kapitals!

In diesem Jahr werden die Jungen Nationaldemokraten (JN) und der NPD-Landesverband Sachsen am Tag der Arbeit, dem 1. Mai, gemeinsam eine Demonstration in der Großen Kreisstadt Wurzen im Landkreis Leipziger Land durchführen. Beginn ist 13.00 Uhr am Bahnhof in Wurzen. Redner sind der stellv. NPD-Parteivorsitzende Ronny Zasowk, der sächsische NPD-Landesvorsitzende Jens Baur, sowie das Partei- […]

Weiterlesen

Am 1.Mai auf die Straße!

Der erste Mai im Zeichen des Antikapitalismus, dem Weg zur Lösung der Flüchtlingskrise. Kaufe, gehorche, konsumiere! Der Leitsatz des Kapitalismus und der Regierung, die von dir weder eigenständiges Denken oder Wissen verlangt, sondern die Fähigkeit, dich im Streichelzoo BRD gut unterzuordnen und als Werkzeug des Kapitals ein williger Arbeitssklave zu sein. Unsere Gegenstruktur, unser Gegenwert […]

Weiterlesen